Stadtspaziergänge

Wer sich quasi im Vorbeigehen über psychologische Themen informieren und dabei die Stadt aus einem neuen Blickwinkel entdecken möchte, ist bei unseren Stadtspaziergängen richtig! Sie lernen schöne Wegstrecken durch Stuttgarts Topographie kennen und erfahren dabei Wissenswertes zu psychologischen Phänomenen sowie zur Entwicklung von Psychologie und Psychotherapie.

 

NEU: Lebensweg - von der Quelle bis zum Gipfel - Ein Spaziergang in Eigenregie


Eine Rückschau auf das eigene Erleben dient der eigenen Identität. Denn es geht dabei weniger um Fakten, sondern darum, was man gefühlt und gedacht hat und ob das Erlebte andere Geschehnisse angestoßen hat. Indem Menschen reflektieren, inwiefern bestimmte Erfahrungen ihre Persönlichkeit geprägt haben, gelingt es ihnen leichter, trotz ständiger Veränderungen eine andauernde Identität zu formen und aufrechtzuerhalten.
Der Weg führt über drei km von der Haltestelle Lindpaintnerstraße in Botnang zum Quellgebiet des Metzgerbachs und auf den Birkenkopf. 
An 10 Stationen werden Abschnitte des eigenen Lebens in Erinnerung gerufen und abschließend Erwartungen an die Zukunft reflektiert. Der Spaziergang kann nach dem Rückweg vom Gipfel an der Bushaltestelle Birkenkopf beendet werden. Für die inneren Übungen soll man sich Zeit lassen und sie entsprechend dem eigenen Erleben im eigenen Tempo durchführen. Damit kann dieser Spaziergang zu Gelassenheit und innerer Stärke beitragen.
Dieser Spaziergang ist nicht von uns geführt. Die Route und alle nötigen Informationen finden Sie hier als PDF zum kostenlosen Download.

PDF Datei hier herunterladen.

 

Geführte Stadtspaziergänge

Alle Stadtspaziergänge können kurzfristig gebucht werden. 

Kosten: 8,- pro Person (mindestens 80,-) maximal 20 Teilnehmer
Schulklassen: 6,- pro Person (mindestens 60,-)


Ansprechpartnerin: Ursula Kleiner

Tel: 0711 / 664 875 - 80
Mail: u.kleiner@stiftung-psyche.de

 

Zur Seelenheilkunde in Stuttgart - Vom Hospitalhof zur Karlshöhe
Stadtspaziergang 04

Geschichtlicher Überblick über die vielfältigen Entwicklungen der Psychologie und Psychotherapie sowie Wissenswertes zu psychischen Phänomenen. Die Tour lassen wir auf der Karlshöhe inmitten von Weinreben und mit phantastischem Blick über Stuttgart ausklingen.
Dauer: 1,5 Stunden 
 

Wege zum Ich
Stadtspaziergang 03

Vom Hölderlinplatz führt uns der Weg auf verschlungenen Pfaden über die Halbhöhe im Westen zurück zum Hölderlinplatz. An mehreren Orten werden Aspekte der Persönlichkeit und deren Einschränkungen thematisiert. Anhand von Bildern, kurzen Texten oder psychologischen Experimenten werden Anregungen zur Selbstentfaltung gegeben. Für ein gutes Leben gibt es viele Wege, welche möchten Sie gehen und wie verhindert man Irrwege?

Dauer: 1,5 Stunden

Orte der Angst und Wege der Bewältigung 
Stadtspaziergang 01

Gemütlich gehen wir vom Hauptbahnhof zum Teehaus (oberhalb vom Bopser) und befassen uns vor Ort und anhand von Bildern auf durchaus unterhaltsame Weise mit dem Thema Angst. An zehn Orten werden wir unterschiedliche Ängste, häufige wie auch etwas skurrile, sowie verschiedene Möglichkeiten zu deren Behandlung kennen lernen. Ist ein Leben ohne Angst überhaupt möglich? Welche Ängste werden durch unsere Kultur und das moderne Leben gefördert? Am Teehaus lassen wir die Tour zu dieser Grundemotion des Menschen nach letzten Anregungen zum Umgang mit ihr bei phantastischem Blick über Stuttgart ausklingen.
Dauer: 2 Stunden

 

Müßiggang oder Welches ist das richtige Lebenstempo?


Wir schlendern über den Berliner Platz, durch den Hoppenlaufriedhof und den Stadtgarten. Zwischendrin werden einige psychologische Experimente zum Thema erläutert. Am Ende gibt es einen konkreten Tipp mit auf den Heimweg. Dauer: ca. 45 Minuten.

 

Auf den Spuren von Hans im Glück

Auf dem Höhenwanderweg schlendern wir von der Nikolauspflege zum Hölderlinplatz.
Neben der Traumhaften Aussicht gibt es auch noch Wissen zum Thema Glück.
Was macht glücklich und was nicht? Oftmals glauben wir, es zu wissen. Stattdessen kann allerdings schnell das Gegenteil eintreten. Am Ende gibt es dann noch eine kleine „Dopaminausschüttung“.
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 10,- €

 


 

zur Startseite